Updates – e-zoll auf ACCS Umstellung

Aktualisiert am 14.03.2024

Abonnieren Sie jetzt den prodata-Newsletter und bleiben Sie informiert.

Die österreichische Zollbehörde hat ein neues Zollabfertigungssystem als Standardsoftware der griechischen Firma Netcompany angeschafft und will mit dem neuen ACCS (Austrian Customs Clearance System) die Vorgaben des UZK umsetzen und das bestehende e-zoll System in drei Schritten ablösen. Das klingt zunächst recht unspektakulär! Das Hauptproblem für alle (Behörden, Zollsoftwarehersteller und Wirtschaft) ist der extrem enge Zeitplan.

Ein GoLive als „Big Bang“ mit dem elektronischen Versandverfahren (NCTS 5) soll bereits am 2. September 2024 erfolgen. Der Produktivstart des Exports (AES – Automated Export System) wurde vom BMF auf den 18. November 2024 verschoben. D.h. alle die am 2. September 2024 ein elektronisches Versandverfahren eröffnen oder beenden wollen, benötigen eine Zollsoftware, die das ACCS bereits unterstützt. Mit dem 18. November ist die Exportzollanmeldung in Österreich nur mehr mit ACCS möglich. Im dann alten e-zoll System dürfen ab den jeweiligen Zeitpunkten nur mehr NCTS-Fälle und offene Exporte abgeschlossen oder Importzollanmeldungen abgegeben werden.

 

Updates – e-zoll auf ACCS Umstellung

Wir als österreichischer Zollsoftwarehersteller und die Wirtschaft warten seit Jahren, dass die Anforderungen des UZK in Österreich entweder im bestehenden Abfertigungssystem e-zoll oder wie oft kommuniziert in einem neuen e-zoll System umgesetzt werden. Der UZK (Unionszollkodex der Europäischen Union) wurde am 1. Mai 2016 in Kraft gesetzt. Seither gelten Übergangsverordnungen, damit die bestehenden nationalen Zollsysteme wie e-zoll in Österreich oder ATLAS in Deutschland nahezu unverändert weiter genutzt werden können. Im deutschen ATLAS wurden die notwendigen Anpassungen an den UZK und die einheitliche Datenstruktur bereits umgesetzt. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) plante zunächst eine Kooperation mit der belgischen Zollbehörde. Im Jahr 2022 wurde diese Kooperation von belgischer Seite beendet und das BMF schrieb die Beschaffung einer Standardsoftware aus. Im Juni 2023 erhielt die Fa. Netcompany den Zuschlag.

Netcompany liefert das Herzstück – das Abfertigungssystem für NCTS, Export und Import. Um das e-zoll-System vollständig ablösen zu können, muss das BMF zunächst prüfen, ob der Standard von Netcompany alle notwendigen Prozesse abdeckt, eine Vielzahl von nationalen und europäischen Schnittstellen zusammenführen und ermöglichen, dass alle im UZK vorgeschriebenen Prozesse und alle notwendigen nationalen Erweiterungen mit dem neuen ACCS durchgeführt werden können. Es wurde den Softwareherstellern beim e-zoll-Forum zugesichert, dass alle notwendigen technischen Informationen für NCTS 5 und AES bis Ende Dezember 2023 auf der BMF-Seite veröffentlicht werden. Mit Stand heute (14.3.2024) haben wir soweit es der Informationsstand von BMF zugelassen hat, die Analyse der Prozess- und Datenstrukturänderungen von e-zoll zum neuen ACCS durchgeführt und mit den Entwicklungsarbeiten gestartet.

Ein erstes unvollständiges Testsystem wurde mit März 2024 zur Verfügung gestellt, wobei die vom BMF definierten Testfälle noch nicht veröffentlicht wurden. Ein vollständiges Testsystem für die Wirtschaft und die Fertigstellung des ACCS wurden erst für den 1. Juli 2024 in Aussicht gestellt. Wir als Zollsoftwarehersteller und die Wirtschaft müssen den Rollout für NCTS innerhalb von zwei Monaten und für Export in einem Monat schaffen! Dazu müssen alle Systeme bei unseren Kunden so vorbereitet werden, dass unsere Zollsoftware am 2. September 2024 auf NCTS 5 und am 18. November 2024 für Export umgestellt werden kann und alles reibungslos funktioniert.

Der BMF hat beim Workshop für Softwarehersteller am 7.3.2024 folgende neue Termine festgelegt.

Zeitplan im Überblick

NCTS 5

29. Februar 2024 – 30. August 2024
Testphase für Softwareentwickler

03. Juni 2024
Code freeze beim BMF

01. Juli 2024
Testsystem für Wirtschaft (getrenntes Testsystem)

01. Juli 2024 – 30.August 2024
Testphase für die Wirtschaft

02. September 2024
Go-Live NCTS 5

AES Export

16. April 2024 – 31. Oktober 2024
Testphase für Softwareentwickler

01. Juli 2024
Code freeze beim BMF

04. Oktober 2024
Testsystem für Wirtschaft (getrenntes Testsystem)

04. Oktober 2024 – 15. November 2024
Testphase für die Wirtschaft

18. November 2024
Go-Live AES

Import

01. Juli 2024 bis 31. März 2025
Testphase Wirtschaftsbeteiligte Import

01. Juli 2024
Testsystem für Wirtschaft (getrenntes Testsystem)

April 2025
Go-Live AIS Import

aktualisiert am 14.03.2024

Stellungnahme von prodata

prodata hat den vom BMF bekanntgegebenen Zeitplan veröffentlicht, um frühest möglich von den Entwicklungen des österreichischen Zolls zu berichten. Aktuell arbeiten wir an der Entwicklung der notwendigen Module für die Implementierung des NCTS 5. Speziell für die Analyse von AES fehlen uns noch wichtige Informationen. Was wir jetzt schon wissen ist, dass wir den kompletten Nachrichtenaustausch, die Arbeitsabläufe, die lokalen Prüfungen und Teile der Benutzeroberflächen neu entwickeln müssen.

Wir werden versuchen, die Änderungen durch ACCS in unserem SAP ERP-AddOn „pZoll“ so anwenderfreundlich wie möglich umzusetzen und für SAP GTS Kunden ein Upgrade vom „e-zoll Connector für GTS“ auf den „ACCS Connector für GTS“ zu ermöglichen. Ob der enge Zeitplan des BMF eingehalten werden kann, können wir derzeit nicht beurteilen. prodata muss davon ausgehen, dass der GoLive für NCTS 5 am 2. September 2024 erfolgt. Wir müssen unsere Planungen danach ausrichten, dass wir im Juli 2024 unsere Entwicklungs- und Testarbeiten für NCTS 5 abgeschlossen haben und die Änderungen in Form von Updates ausliefern. Wir bitten bereits jetzt um Verständnis, dass wir nicht alle unsere Kunden bei der Umstellung in Form eines Projektes persönlich unterstützen werden können. Wir werden die Änderungen voraussichtlich in Form von Updates und/oder Patches ausliefern, die eine Dokumentation der Änderungen, Anleitungen für die notwendigen Umstellungen zum Testen und für das GoLive enthalten.

Detailliertere Informationen werden wir so bald wie möglich veröffentlichen und informieren Sie gerne darüber in unseren Newsletter und im Blog. Wir sind gerne für Ihre Supportanfragen verfügbar, wir bitten Sie jedoch bei Fragen zum neuen ACCS-System Ihr Anliegen direkt an die Zollbehörde oder die Ansprechpartner der Wirtschaftskammer für Außenwirtschaft und Zollrecht zu richten.

Zeitplan Rollout prodata

Juli 2024
Auslieferung pZoll ACCS NCTS

September 2024
Auslieferung pZoll ACCS AES Export

Juli 2024
Auslieferung ACCS Connector für GTS (mit NCTS 5)

September 2024
Auslieferung ACCS Connector für GTS (mit AES Export)

aktualisiert am 14.03.2024
*Termine können sich je nach Bekanntgabe der Behörde ändern

Verwandte Beiträge

Neues e-zoll Zertifikat

Das Web Server Zertifikat für „txm.portal.at” läuft am 31.05.2024 ab. Der Zertifikatstausch wird von der Behörde am Montag, dem 27.05.2024 um 13:00 Uhr durchgeführt. Wenn

Zum Beitrag »

Anmeldung zum prodata Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über alle Neuerungen in den Bereichen Zoll, Außenhandel, Compliance, Exportkontrolle, Warenwirtschaft, Wirtschaftssanktionen, SAP und vieles mehr informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Blog-Newsletter an, und erhalten Sie regelmäßige Statusmeldungen! Bleiben Sie immer am aktuellsten Stand!