Was bei einem Umstieg auf SAP® S/4HANA außenhandelstechnisch zu beachten ist

Immer mehr Unternehmen wagen den Schritt zum neuen SAP® Standard S/4HANA. Bei einem Umstieg auf S/4 sind allerdings Vorkehrungen betreffend der prodata Add-ons für Zoll und Außenhandel zu treffen. Kontaktieren Sie uns rechtzeitig bevor Sie mit der Transformation loslegen!

Analysieren Sie Ihre Außenhandelsprozesse!

Ein S/4 Migrationsprojekt erfordert seinen Fokus auf den Außenhandel zu legen. Es kommt allerdings vor, dass im Laufe der Jahre wertvolles Know-How über innerbetriebliche Zollprozesse verloren gegangen ist. Die Analyse der Außenhandelsprozesse und die damit verbundenen Systemanpassungen im Umgang mit S/4HANA müssen daher gründlich bedacht werden, unter anderem weil S/4HANA nicht den gleichen Leistungsumfang von SAP® R/3 bietet.

Die im S/4HANA integrierte Basis-Komponente „International Trade“ kommt nämlich ohne Präferenz- und Zollabwicklung. Diese Funktionen offeriert SAP® künftig nur noch in der komplexen Lösung SAP® GTS (Global Trade Services). Wem eine GTS Einführung zu viel Aufwand ist, empfehlen wir die Zoll- bzw. Präferenzabwicklung via SAP® Add-ons z.b. pZoll oder pCalc4ERP von prodata.

Was ist bei der Erweiterung mit SAP® Add-ons von prodata zu beachten?

Die im S/4 fehlenden Außenhandelsfunktionen können wie gewohnt mit unserer Add-on Software pZoll (Zollabwicklung) und pCalc4ERP (Präferenzmanagement) erweitert werden. Unsere Lösungen für den Zoll und Außenhandel sind bereits S/4HANA ready und wurden schon bei manchen unserer Kunden erfolgreich implementiert.

Da jedoch einige Außenhandelsdaten aus S/4HANA entfernt wurden, kann ohne einige Anpassungen und Einstellungen von prodata ein Zollbeleg nicht mehr fehlerfrei erstellt werden. Nehmen Sie daher bitte rechtzeitig Kontakt zum prodata Support-Team auf.

Gewisse S/4 Funktionalitäten sind bereits in den neuesten pZoll Versionen standardmäßig enthalten. Achten Sie daher bitte dringend darauf vor einem S/4 Umstieg das neueste Release von uns zu installieren.

S/4HANA Migration mit Greenfield oder Brownfield?

Je nachdem, ob eine komplette Neuinstallation (Greenfield) oder eine System Conversion (Brownfield) vorgenommen wird, sind unterschiedliche Leistungen von uns zu erbringen. Ist die Brownfield-Methode Ihr Mittel der Wahl, reichen meist zwei Dienstleistungstage für die Umstellung Ihrer Zollsoftware.

Bei Greenfield raten wir zu einem komplett neuen Einführungsprojekt, da auch Ihre Außenhandelsprozesse und Ziele neu definiert werden müssen. Gerne beraten wir Sie bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch, mit welchem Ausmaß an Workshops und Customizing-Einheiten zu rechnen ist.

Relevante Lösungen

Verwandte Beiträge

Anmeldung zum prodata Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über alle Neuerungen in den Bereichen Zoll, Außenhandel, Compliance, Exportkontrolle, Warenwirtschaft, Wirtschaftssanktionen, SAP und vieles mehr informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Blog-Newsletter an, und erhalten Sie regelmäßige Statusmeldungen! Bleiben Sie immer am aktuellsten Stand!

Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp